Webquest Nahost

Hauptziel in dieser Intervention ist es über die neuen Medien Multiperspektivität im Nahost-Konflikt zu vermitteln, d.h. die Jugendlichen sollten sich über Medien aktiv und passiv mit den Perspektiven auf den Konflikt auseinandersetzen.

Der Nahost-Workshop wird an jeweils drei Projekttagen durchgefuehrt. Im Projekt wird die Auseinandersetzung mit dem Thema Nahost (Israel/Palaestina) durch einen Webquest strukturiert. Zusaetzlich sind Module zum Thema Vorurteile/Rassismus als auch theaterpädagogische Methoden in den Workshop integriert.  Es geht in diesem Workshop nicht rein um eine Auseinandersetzung mit Daten und Fakten zum Thema Nahost, sondern vor allem auch um die emotionale Dimension dieser historischen Prozesse. Im Webquest werden die Jugendlichen 15 persoenliche Profile von Betroffenen des Konfliktes in Israel/Palaestina kennenlernen und die Beweggruende un Erfahrungen der Betroffenen durch partizipative Methoden erschliessen und diskutieren. In einem naechsten Schritt beziehen die Jugendlichen diese Thematik auf ihre eigenen Leben und die Situation ihrer Familie und Bekannten.

Eines unserer Hauptziele in diesem Workshop ist Multiperspektivität zu vermitteln. Wir können mit Sicherheit sagen, dass der Webquest zum Konflikt als auch die Auseinandersetzung mit den eigenen Filmen zu Aha-Erlebnissen führt, in der viele der Jugendlichen erkennen, dass die „andere Seite“ ebenfalls unter dem Konflikt leidet. Die überwiegende Mehrheit der SchülerInnen laesst sich auf diesen Prozess ein, und die unterrichtenden Pädagogen sehen typischerweise viele Veränderungen sowohl in der Wahrnehmung der verschiedenen Perspektiven auf den Konflikt, als auch der Diskussionskultur und Emotionalität mit der diesem Thema begegnet wird. Im Bereich Medienarbeit werden die Medien, speziell die Produktion von Videobotschaften, als demokratische Form der Auseinandersetzung im Konflikt erschlossen.

Um eine parallele Konfliktkonstellation zu bearbeiten, stellen wir den muslimisch-christlichen Konflikt in Indonesien ebenfalls als Webquest bereit: Webquest Indonesien.

Lernziele:

– Kritische Auseinandersetzung mit parteiischen Darstellungen des Nahost-Konfliktes und – Empowerment zur eigenen Meinungsbildung

– Unterstützung der Entwicklung von Analysefähigkeit und kritischem Denken

– Partizipationsfördernde Workshops zum Thema Nahost und Vorurteile

– Erwerb von Sprachkompetenz (schriftliche und muendliche Arbeit zum Thema)

Dieses Curriculum wurde beim 9. Berliner Jugendforum mit dem MediaMax Sonderpreis 2009 ausgezeichnet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *