Team & Kontakt

KARINA PIERSIG

studierte Ethnologie, Medien- und Musikwissenschaft mit den Schwerpunkten kognitive Anthropologie und Medienanthropologie an der Freien Universität Berlin und der Bogazici Üniversitesi in Istanbul. Als Ethnologin war sie jahrelang tätig in den Forschungsprojekten der Empirischen Bildungsforschung der FU Berlin und des Zentrums für interkulturelle Psychiatrie der Charite. Momentan pendelt sie zwischen Nord- und Süddeutschland. Sie ist tätig an der German Graduate School in Heilbronn, wo sie neue digitale Bildungsformate entwickelt. In Berlin betreut sie die Videodokumentation und das Livestreaming im Konferenzzentrum der Heinrich-Böllstiftung.

Kontakt: karina.piersig@ggs.de

 

DR. JULIA EKSNER

ist Lernwissenschaftlerin und Ethnologin. Sie studierte in Berlin, London, Chicago, Los Angeles, Tel Aviv und Jerusalem. Seit 2000 realisiert sie Videoprojekte mit Migrantenjugendlichen und entwickelte den StreetGriot Ansatz. Ihre Schwerpunkte liegen bei der Curriculumentwicklung, Immigration & Diversity, Critical Pedagogy, Peace Education, Neuer Antisemitismus/anti-muslimischer Rassismus, Design Research.

Kontakt: eksner@gmail.com

 

JENNY EBNER

studierte Ethnologie und Geschichte an der Freien Universität Berlin und der Université de La Reunion mit den Schwerpunkten visuelle Anthropologie und Oral History. Als Kulturmanagerin für das Goethe Institut in Ägypten koordiniert sie internationale Kultur- und Austauschprojekte, in denen sie u.a. auch als Kamerafrau und Regisseurin tätig ist. Seit 2011 realisiert sie bei Street Griot interkulturelle Videoprojekte mit Jugendlichen.

Kontakt: jennyebner77@gmail.com

 

BARBARA RÜHLING

studierte Ethnologie an der Freien Universität Berlin und der University of Chicago mit dem Schwerpunkt visuelle Anthropologie. Sie realisierte mehrere Dokumentarfilme in Mexiko und Chicago als Kamerafrau, Regisseurin, Produzentin und Cutterin. Seit 2011 ist sie bei StreetGriot als Medienpädagogin für Videoprojekte und Multimediaworkshops tätig, u.a. in Kooperation mit 44Kingz & Queenz, Kanal 44, KiJuKuz an der Alten Feuerwache e.V., und der Casa B in Bogotá.

 

LUKAS MAY

ist Ethnologe und Kulturmanager. Als Regisseur, Kameramann und Editor ist er seit Jahren in diversen Filmprojekten aktiv und begleitete u.a. das Projekt “Education sans Excision” von Sister Fa gegen Frauenbeschneidung im Senegal (Mehr zu seinen Projekten auf  vimeo und youtube). Seine Schwerpunkte liegen bei: Subsahara Afrika, Musik, Popular Culture, Online-Marketing, Crowdfunding. Dokumentarfilme und Musik-Videos zu Rap-Musik im Senegal.

 


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *